Claudia Beiganz

Obfrau

Die Leidenschaft  zum Theater entdeckte die vierfache Mutter, schon im Kindergartenalter, in ihrer allerersten Rolle spielte sie eine Fee. In der Schule schlüpfte sie im Englischtheater die verschiedensten Rollen, vom Prinzen bis zur Hexe.

Nach einer längeren Pause, entschied sich die diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, sich wieder dem Theater zu widmen. Sie absolvierte die 3-Jahresausbildung für Regie und Schauspiel in St. Pölten und die  2 Jährige Theaterpädagogenausbildung in Wien bei Lisa Kolb. Im Jahr 2000 gründete sie den Verein Kultur Pur und sie machte es sich zur Aufgabe junge Künstler und Talente zu fördern. Von 2001 bis 2006 war sie als  freie Schauspielerin für das Projekt  „mein Körper gehört mir“  für das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention tätig.

Theater  bedeutet für  sie: Lebendigkeit, Emotionen, Experiment, Echtheit und vor allem Spaß.

"Wer das Leben zu ernst nimmt, braucht eine Menge Humor, um es zu überstehen."  (Charly Chaplin)